Blackmail Timer – Der Anfang von deinem Ende

 

Blackmail Timer – Der Anfang von deinem Ende

Interaktiv, geil und gemein: Vergiss alles, was du zuvor als Blackmailsklave kennenlernen durftest. Denn das ist eine neue Ära des Blackmails, an die sich nicht jeder herantraut und noch dazu, kann nur ich das in dieser Art und Weise umsetzen. Was könnte mein neuester Clou sein? Was könnte ich wohl mit Blackmail Timer meinen? Tja, nur zu viel dazu: Es wird wirklich der Anfang von deinem Ende werden. Dem Ende eines langweiligen Loserlebens! Das, was ich in diesem einzigartigen Video hier mit dir vorhaben werde, hast du so noch nie erlebt! Noch nie!

Ich weiß, dass du am liebsten bereits jetzt erfahren möchtest, was auf dich zukommt, aber welche Blackmailherrin bereitet seinen Blackmailsklaven schon auf den nächsten Zug vor? Genau das ist doch der Reiz an dem Ganzen. Du kannst nie wissen, was als nächste kommst und dieser Reiz erfüllt dich mit einer unfassbaren Geilheit! Du wirst überrascht sein, was du interaktives tun darfst.

Natürlich geht es auch hier wieder um sensible Daten, um persönliche Daten, die ich dir mit meinem unfassbaren Sexappeal und mit meinem Blackmail Timer herauskitzeln werde. Ich bin mindestens genau so voller Vorfreude wie du mein Blackmailsklave. Diese Sache hier wird nicht nur extrem heiß, sondern auch richtig ernst. Schluss mit lustig, Schluss mit den Kinderspielchen! Wenn du bereit bist den nächsten Schritt in Richtung Blackmail zu tun, dann lade dir diesen Clip, führe meine Anweisungen aus und genieße mein heißes Teasing.

Ist dir schon mein atemberaubendes Dessous Set aufgefallen? Vielleicht solltest du mal genauer hinsehen, denn es ist an manchen Stellen etwas durchsichtig! Das könnte dich dauererigierten, notgeilen Blackmailsklaven ganz schön ablenken, nicht wahr? Dir wird es regelrecht das Hirn herausficken!

Du MUSST dir dieses Blackmailvideo laden! Deine unbeschreibliche Neugier lässt gar nicht erst etwas anderes zu. Du willst nun wissen, was sich die Herrin schon wieder Gemeines und Geiles einfallen lassen hat! Ich bin selbst ein wenig stolz drauf, wie hinterlistig meine Spiele immer wieder werden können. Nun lass es einfach geschehen und beschreite gemeinsam mit mir an deiner Seite, als deine Herrin und Eigentümerin einen neuen, gefährlichen und ebenso eindrucksvollen Weg auf deiner Reise als Blackmailsklave – tauche ein und lass dich mit meinem Blackmail Timer fallen. Grenzen werden verschwimmen und bisher geglaubtes könnte sich als Trugschluss herausstellen.

Sniff poppers and hold it!

 

Sniff poppers and hold it!

I´m instructing you to sniff poppers throughout, my little poppers junkie. You have to sniff and hold your breath when I say it! I’ll give you a countdown to the point when I allow you to breathe out again – that’s how it goes round by round. Are you ready for this difficult poppers game? I´m dominant but very sensual which will make your mind weak so you cannot resist me and my instructions.

I´m wearing high heels and I know you have a fetish on high heels, too. So let´s begin, take your poppers and start!

This was a custom clip. Do you want your own one, too? Order it here.

Language: English

Wichsanleitung mit Mantra

 

Wichsanleitung mit Mantra

Du bist süchtig nach meinen unwiderstehlich dominanten Videos. Und damit ich sicher sein kann, dass das auch so bleibt, werden wir das heute noch vertiefen und intensivieren. Dieses Wunschvideo wird dir nicht nur gefallen, es wird dich noch viel abhängiger machen und dich massiv in meinen Bann ziehen.

Du willst mein Sklave sein und du willst dich mir bedingungslos hingeben? Ich gebe dir Mantras und du wirst sie wiederholen! Ich will, dass du laut und deutlich sagst: „Ich bin Sklave von Herrin Anja.“ Deine Geilheit wird von mir, deiner Herrin, abhängig sein. Genauso  wie auch in diesem Video! Ich werde die einzige Frau sein, die dich befriedigen kann, auch wenn dies nur virtuell ist.

Die nächste Steigerung ist, dass du mein Eigentum bist. Du wirst auch dies wieder laut und deutlich sagen: „Ich bin Eigentum von Herrin Lady Anja.“ Das fühlt sich gut und richtig an, nicht wahr, Sklave? Und dann noch dieser herrliche Anblick von meinem anbetungswürdigen Arsch. Das fickt dein Hirn, das macht dich willenlos, Wichssklave.

Der absolute Höhepunkt, im wahrsten Sinne des Wortes, wird der Spritzcountdown werden. Du darfst und du musst auf mein Kommando hin deinen Loserschwanz entleeren. Du wirst allerdings eine regelrechte Tortur erleben, weil ich es dir wieder einmal nicht einfach machen werde, Wichssklave. Warum sollte ich es dir auch einfach machen? Mir macht es schließlich besonders viel Spaß, wenn du leiden musst und du dich für mich verausgabst.

Die Geilheit steigt, das Sperma will aus deinem verkümmerten Sklavenschwanz raus und was macht die Herrin? Dich teasen und den Spritzcountdown mehr und mehr hinauszögern. Eine Qual für so einen kleinen Dauerwichser wie dich, nicht wahr? Und dann schon wieder ein Mantra! Gebetsmühlenartig brenne ich mich in deinen Kopf, ganz tief rein in deine Synapsen! Eingebrannt für immer und ewig.

Merkst du schon langsam, wie du deine vermeintliche Kontrolle und die Selbstachtung immer mehr verlierst? Diese wirst du gleichzeitig mit deinem schlabbrigen Sklaven-Sperma herausschleudern! Versuche dein Glück, Sklave. Mach einfach das, was ich von dir verlange und alles wird gut werden!

Chastity Time: Don´t touch your dick!

 

Chastity Time: Don´t touch your dick!

Wie oft hattest du jetzt schon mit dem Gedanken gespielt, für deine Herrin keusch zu sein? Deine Angst vor einem Versagen plagt dich unheimlich und genau deswegen fangen wir nun vorsichtig an. Ich führe dich langsam in das Thema Keuschheit heran. Es ist also Chastity Time = Zeit für deine Keuschheit.

Wie du ja bereits dem Titel „Don´t touch your dick“ entnehmen kannst, darfst du deinen Sklavenschwanz nicht anfassen. Dies ist deine erste Aufgabe, die ja wohl nicht nur einfach, sondern auch machbar ist. Einfach zum Testen, ob du für die Keuschheit bereit bist. Noch kein Keuschheitsgürtel, für den du ohnehin noch nicht bereit bist, stimmt’s?

Du denkst dir gerade, dass du das auf jeden Fall schaffst? Ich hatte aber noch nicht erwähnt, wie lang du deinen Sklavenschwanz nicht anfassen darfst, Keuschi. Ich werde es auch nicht erwähnen, du hast es dir gefälligst im Video anzuhören! Wenn du genauer darüber nachdenkst, wirst du außerdem feststellen, dass nicht anfassen gar nicht so einfach ist wie im ersten Moment gedacht.

Damit meine ich insbesondere Situationen wie z. B. auf Toilette gehen oder waschen. Tja, da musst du dir wohl noch was einfallen lassen. Und ich bin bereits jetzt schon gespannt, was sich mein Loser einfallen lässt, um der Aufgabe seiner Herrin gerecht zu werden.

Selbst wenn du dieses Problem gelöst hast, erwartet dich schon das nächste Hindernis: Deine immer wiederkehrende Geilheit. Denn ich erwarte selbstverständlich, dass du weiterhin meine Videos ansiehst! Um dich zu testen, geil zu halten und zu ärgern. Da musst du durch, mein werdender Keuschling.

Und wenn wir schon einmal bei dem Thema Video und Teasing sind, dann darfst du dir schon mal das Video „Chastity Hardcore Teasing“ holen, dass dich vermutlich während deiner Keuschzeit auf Probe verzweifeln lässt. Kein Anfassen, kein Reiben! Jegliche Berührung von deinem Schwanz ist absolut verboten. Bist du bereit, deine Aufgabe zu erledigen? Gut, dann fang endlich damit an! Keine Zeit mehr für Ausreden, sondern nur noch Chastity-Time.

Überwachungskameras, Tattoo: Wo soll das noch hinführen?

 

Überwachungskameras, Tattoo: Wo soll das noch hinführen?

Das, was du hier gleich sehen wirst, gab es bei meinen Sklaven und Untertanen noch NIE! Meine Sklavin Ariella durfte mich endlich wieder besuchen und ihr stand der erste Tattoo-Termin bevor, welchen wir schon vor Monaten ausgemacht hatten. Natürlich geht es hier nicht um irgendein Tattoo. Ich hatte genaue Vorstellungen, wie das Tattoo meines Sklaven bzw. meiner Sklavin auszusehen hat.

Hier in diesem Video siehst du zum einen, wie sich meine Sklavin auf diesen Termin vorbereitet und zum anderen wie sich ihr Leben seit meiner Erziehung verändert hat. Schließlich musste meine Sklavin u.a. ihr komplettes Zimmer umgestalten um meinen Wünschen gerecht zu werden. Durch diverse Überwachungskameras kann ich meine Sklavin kontrollieren so oft und so lang ich möchte. Dieser permanenten Überwachung und Kontrolle ist meine Sklavin seit Monaten gewöhnt. Hier in diesem Clip zeige ich dir diese Ausschnitte der fest installierten Überwachungskameras.

Darüber hinaus gehe ich noch auf die Siegel-Aufkleber ein, die meine Sklavin bekommen hat um all ihr Eigentum zu meinem Eigentum werden zu lassen. Alles gehört der Herrin, ausnahmslos alles. Laptop, Handy, Auto und andere diverse Eigentümer sind in meinem Besitz.

Wo soll das noch hinführen fragst du dich? Tja, mehr geht immer. Deswegen stand als nächstes der Tattoo-Termin für meine Sklavin an. Dieser sollte nun der absolute Beweis ihrer Unterwürfigkeit und Zuneigung zu der Herrin sein. Ich bin zusammen mit ihr zum Tattoo-Studio gefahren. Man war meine Sklavin nervös! Dies kann man sehr gut im Video erkennen.

Es wurde ein einzigartiges Tattoo für meine Ariella, denn es zeigt nicht nur, dass sie mir gehört, sondern hat noch meine Unterschrift. Meine Unterschrift, der einzig wahren Herrin, auf ihrer Haut – für immer und ewig. An einer Stelle, die man natürlich nicht immer verdecken kann. Warum auch? Schließlich ist Ariella sowas von stolz darauf und das kann sich zeigen lassen! Und wir zeigen es auch dir! Du willst es sehen? Dann hol dir das Video und sieh wie eine perfekte Erziehung ablaufen kann.

The faster you cum, the more you pay

 

The faster you cum, the more you pay

Are you horny, Piggy? Let´s play the Game! You will be stroking at full speed while you watching me. The faster you cum, the more you pay: Tribute! Tribute for the one and only Goddess! It won´t be easy, because I will tease you a lot. You can´t resist of my sexy Body and specially my Bubble Butt. Buy the Clip now!

Pay Tribute here.

Lanquage: English / Sprache: Englisch

Play the Blackmail-Game

 

Play the Blackmail-Game

Willkommen zurück, mein williges Opfer – und wieder einmal bist du in den Fängen meiner Blackmail-Spiele und somit meiner Willkür schutzlos ausgeliefert. Was steht nun heute für dich an, Blackmailsklave? Nun, heute wird das Glück entscheiden, wobei Glück bei einem Thema wie Blackmailing relativ ist. Es wird spannend, heftig und es wird dich wieder einmal herausfordern. Eines sollte dir klar sein: Wenn du dich für dieses Blackmail-Video entscheidest, dann entscheidest du dich auch gleichzeitig dafür, an diesem Blackmail-Spiel teilzunehmen. Es gibt kein Zurück mehr! Diese Entscheidung ist für dich eine Einbahnstraße ohne Umkehrmöglichkeit, aber genau das macht für dich ja diesen besonderen Reiz aus.

Play the Blackmail-Game: Dein Sklavenschwanz steht, wenn ich dich blackmaile

Dein dauergeiles und sicherlich knüppelhartes Sklavenschwänzchen muss heute etwas länger durchhalten als gewöhnlich. Du wirst dir jetzt etwas zum Abbinden holen und gleich mal deinen Sklavenschwanz stramm und fest abbinden. Es wird für dich wieder sehr spannend werden, aber ich glaube, du kannst es dir bereits denken, was kommen wird, nicht wahr?

Schau mal genau hin! Was siehst du denn da, mein Blackmail-Opfer? Da liegen auf den ersten Blick sehr unscheinbare Zettelchen in einer Schüssel, bei denen du noch keine Ahnung hast, was darauf  stehen könnte. Sieht total harmlos aus, sind ja nur kleine Zettelchen, aber glaube mir, das kann für dich sehr gefährlich werden. Ich erteile dir als deine Blackmailherrin wieder genaueste und unmissverständliche Anweisungen, was du zu tun hast.

Das Glücksspiel nach meinen Regeln

Es geht wieder um persönliche Daten, und natürlich spreche ich von deinen Daten. Das Los wird entscheiden, welche Daten oder Geheimnisse du preiszugeben hast. Es ist eine Art Glücksspiel, das ich nach meinen Regeln und Vorstellungen bestimme, leite und lenke. Wie anfangs schon erwähnt, bist du ein weiteres Mal meiner Willkür ausgeliefert und kannst nichts dagegen tun.

Wichsen erlaubt, spritzen nur auf mein Kommando

Eine Wichserlaubnis mit meinem Kommando bekommst du von mir und das ist auch schon das Einzige, was du von deiner Herrin erwarten kannst. DU hast schließlich zu funktionieren und mir gegenüber abzuliefern. Reiß dich zusammen und befolge genau das, was von dir verlangt wird, denn nur so kannst du noch Schlimmeres verhindern. Wenn du dich für dieses Blackmail-Spiel entschieden hast, dann hast du es auch vollständig durchzuziehen – ohne Wenn und Aber.

Ich werde fünf Zettel ziehen und sie dir zeigen. Fünf Mal wirst du zittern, deine Nervosität wird unermesslich sein und deine Nerven werden blank liegen. Fünf Mal wirst du mir diese Daten, die ich haben möchte, zukommen lassen. Na los Blackmailsklave! Ich weiß genau, dass du nicht widerstehen kannst. Früher oder später MUSST du dir diesen Clip laden und du wirst jede einzelne Sekunde von meinem intriganten Spiel genießen.

Ziemlich zum Schluss des Videos habe ich dann nochmals eine wirklich hinterlistige Gemeinheit für dich parat, die dir ein weiteres Mal auf sehr eindrucksvolle Art und Weise zeigt, wie sehr ich dich, dein Handeln und dein ganzes Leben kontrolliere und bestimme.

Zieh Poppers, Nylon-Schlampe!

 

Zieh Poppers, Nylon-Schlampe!

Meine kleine Nylon-Schlampe hat sich ein Wunschvideo von ihrer einzig wahren Herrin gegönnt. Hier ist nun das perfekte Endresultat für meine poppers-süchtige Nylon-Schlampe. Wie der Name schon verrät, steht meine kleine angehende Sissy auf Nylons und außerdem auf Poppers. Genau deswegen trage ich Nylons und erteile eine dominante Poppers-Anleitung.

Du, meine süchtige Nylonfotze, darfst aber keinesfalls dein Schwänzchen anfassen. Ganz im Gegenteil: Du darfst dich verschließen. Was will denn eine Nylon-Schlampe mit einem nutzlosen Schwänzchen? Also ab in den Keuschheitsgürtel damit! Ich bin mir aber sicher, dass es dort gleich ziemlich eng werden wird.

Der Anblick deiner Herrin in diesen halterlosen Nylons macht dich nur noch schwächer und geiler. Was passiert dann erst, wenn ich dir befehle, Poppers zu ziehen? Du liebst dieses Gefühl. Ganz besonders fickt es dich, wenn du es halten musst.

Du bist bereits wie hypnotisiert, Popperssau. Und was macht die Herrin? Ich befehle dir immer öfters und immer mehr Poppers zu ziehen. Wenn du mal nicht Poppers schnüffeln musst, dann darfst du an meinen Füßen schnuppern, an meinen göttlichen Nylonfüßen! Wie eine Marionette bestimme ich dein Tun und Handeln.

Das wird nicht das letzte Mal gewesen sein, Popperssau. Dies wird erst der Anfang sein, denn ich bin mir sicher, dass du ab sofort nicht mehr genug davon bekommen kannst. Du möchtest eigentlich nur abspritzen, nicht wahr? Ob dir das vergönnt ist? Zum Glück hast du ja eine äußerst gnädige Herrin, die dich per Countdown abspritzen bzw. auslaufen lässt. Die Chance bekommst du aber nur einmal, Nylonschlampe.

Willst du auch ein Video nach deinen Wünschen? Dann bestell dir deinen Wunschclip hier: https://lady-anja.com/Shop/custom-made/Dein-persoenliches-Wunschvideo

Spritzcountdown – Jetzt oder nie!

 

Spritzcountdown – Jetzt oder nie!

Eine halbe Ewigkeit, zumindest gefühlt, durftest du dein dauergeiles Schwänzchen nicht wichsen und der Druck in den Eiern ist immens. Deine Eier sind bis zum Bersten gefüllt und die sonst so faltige Haut ist glatt und stramm wie ein Apfel! Ob ich Mitleid mit dir devotem Dauerwichser habe? Nein, absolut nicht, mein Wichssklave. Warum denn auch? Aber heute bin ich mal so gnädig und lasse dich wichsen. Wie fast immer hat aber auch das einen Haken, denn du bekommst nur EINE einzige Chance, deinen Saft herausspritzen zu lassen. Und diese Chance kündige ich nicht an!

Was heißt das wohl für dich, meine vor Geilheit schon ganz willenlose Wichsmarionette? Ich stelle einen Timer, sage dir aber nicht, auf wie viele Minuten und Sekunden ich diesen einstelle. Stattdessen musst du also stets aufpassen, wann der Timer klingelt. Und wenn er das Signal zum Abspritzen gibt: Wirst du es dann auch schaffen? Wirst du auf sofortige Anweisung hin abspritzen können? Denk daran, du hast nur diese eine Chance, Wichsi. Entweder du spritzt heute, Keuschi, oder nie wieder. Du müsstest also hoffen, dass die Herrin irgendwann wieder so gnädig ist und dir die Chance gibt, dein Sklavenschwanz zu wichsen.

Du hast nur wenige Sekunden, von dem Zeitpunkt an, wenn der Timer das Piepen anfängt, bis der eigentliche Schlusston kommt. Ich rate dir, dich zusammenzureißen, denn ein zu frühes Abspritzen wird bestraft. Diese Strafe beinhaltet schon mal mindestens 50 Schläge auf deinen Loserschwanz.

Ich mache es dir wieder nicht einfach, denn du weißt ja, ich mag es, wenn du zu kämpfen hast. Der Kampf gegen diese andauernde und anhaltende Geilheit, wenn du mich siehst und hörst. Dann trage ich heute auch noch eine eng anliegende Wetlook-Leggings und du stehst ja so auf meinen Wetlook-Arsch. Das macht das Zurückhalten deines erbärmlichen Wichsschleimes nicht leichter, stimmt’s?

Ist dieses geile Machtspielchen nicht wieder extrem lustig? Für mich auf jeden Fall, und das ist ja das Wichtigste, Wichsi. Also spiel gefälligst mit und vor allem: Spiel nach meinen Regeln! Du wirst mir anschließend sofort mitteilen, ob du das Spiel mit deiner Lust geschafft oder verloren hast, Sklave. Viel Glück! Lass das Wichsspiel beginnen.

The Findom Week – Day 7

 

The Findom Week – Day 7

Last, but not least: Der letzte Tag der Findom Week bricht an und du kannst stolz auf dich sein, endlich einmal etwas durchgezogen zu haben. Wie fühlt sich das an, Zahlsau? Ist doch schön nicht mehr so nutzlos und ungebraucht, unnütz und überflüssig zu sein wie sonst dein ganzes langweiliges Leben zuvor.

Wie nur, sollte man solch einer Göttin wie mir auch widerstehen können? Das ist absolut unmöglich. Du hast jetzt Blut geleckt und kannst es kaum erwarten, weiterzumachen, Paypig. Doch bedenke, dass das nun Peanuts waren, im Vergleich zu meinen anderen absolut geilen Zahlreihen.

Dich wird es besonders freuen, wenn ich dir sage, dass du in diesem Video hemmungslos deinen Loserschwanz wichsen darfst. Natürlich komplett unter meiner Kontrolle und von Spritzerlaubnis war noch nicht mal die Rede. Der Gedanke, zahlen zu dürfen, hat dich und deine Geilheit geprägt. Dein Sklavenschwanz wird hart wie Stein, wenn du blechen darfst, wenn du blechen musst. Wenn du allerdings bei einer höheren Liga mitspielen möchtest, musst du weitaus mehr zahlen. Aber allein dieser schöne Gedanke bringt deinen Sklavenschwanz zum Sabbern.

Du bist angefixt und süchtig nach mir. Mach dir nichts vor, das war der Anfang deiner Zahlsklaven-Karriere. Wo wird das wohl noch enden? Kontoplünderung, Kontoeinsicht, Daueraufträge, Schuldscheine und noch viel mehr: Alles ist möglich und es gibt nichts, was ich nicht bereits an einem Zahlsklaven ausprobiert habe. Ich teste Grenzen, du auch?

Zum Abschluss darfst du meinen göttlichen Hintern küssen und dich bedanken. Als weitere Maßnahme deiner unfassbar großen Dankbarkeit, wirst du noch eine Tributzahlung leisten.

Wie lautet das Fazit dieser Findom Woche? Göttinnen kann man nicht widerstehen. Man muss ihnen dienen und dazu braucht es auch einige Opfer. DU bist Zahlopfer deiner wunderbaren Göttin, meiner Wenigkeit, und für das wirst du auf ewig dankbar sein, Zahlschweinchen.

Alle weiteren Teile dieser Zahlreihe:

The Findom Week – Day 1
The Findom Week – Day 2
The Findom Week – Day 3
The Findom Week – Day 4
The Findom Week – Day 5
The Findom Week – Day 6

nächste Einträge →