Fatale Falle? Im Poppersrausch abgefickt

 

Fatale Falle? Im Poppersrausch abgefickt

Solch ein Rauschzustand hat schon seine Tücken, man tappt auch leicht mal in eine fatale Falle. Unter dem Einfluss von Poppers tust du einfach alles für mich. Du willst es nicht wahr haben aber es ist wie es ist! Du verdrängst die Wahrheit, aber ich werde dich gleich mal von der Realität überzeugen. Deine Poppers Flasche hast du wahrscheinlich eh schon in der Hand. Nimm gleich mal eine Nase voll! Zieh, mein willenloser Popperssklave.

Du liebst dieses Gefühl der Schwerelosigkeit. Du bist gedankenfrei und hast das Gefühl der Zeitlosigkeit. Die Luststeigerung wird immer größer und die Hemmungen immer weniger. Umso besser, denn heute habe ich noch was ganz anderes mit dir vor! Nur so viel dazu: Es hat trotzdem etwas mit deiner unfassbar großen Geilheit zu tun.

Im nüchternen Zustand würdest du diese Aufgabe vielleicht gar nicht machen. Aber jetzt, wenn du im Poppers-Rausch bist, ist dir alles egal und du gibst dich mir völlig hin. Damit ich dich schön geil und willenlos bei Laune halten kann, darfst du immer wieder brav ziehen bzw. Poppers inhalieren. Du musst funktionieren, wie meine Marionette. Am besten funktionierst du im Vollrausch, wenn du nicht mehr klar denken kannst und nicht fähig bist, über deine Handlungen frei zu entscheiden.

Bevor du kleiner Wichser spritzen darfst, wirst du noch einmal Poppers inhalieren, so tief und lang wie nur möglich. Per Spritzcountdown wirst du dich bis zur völligen Ekstase schnüffeln. Wenn du ganz mutig bist, darfst du die ganze Tortur gleich noch mal wiederholen. Also viel Spaß dabei, Popperssklave.

Hinweis: Ich spiele hier lediglich mit der Fantasie von Poppers. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass Poppers einen Rauschzustand verursachen kann. Der Besitz unterliegt in den deutschsprachigen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) keinen betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften und ist damit legal; der Kauf, Verkauf oder Handel von Amylnitrit ohne Erlaubnis verstößt jedoch gegen die Arzneimittelgesetze der entsprechenden Länder. Auch in den meisten anderen europäischen Ländern sind Poppers nicht legal erhältlich. Oft kann man über Onlineshops beziehen: Dort werden Poppers als „Legal Highs“ unter Angabe falscher Verwendungszwecke, wie etwa als „Reinigungsmittel“, „Zimmerduft“ oder „Leder-Putzmittel“, angeboten. Eine offizielle und gute Bezugsquelle für Poppers jeglicher Art gibt es hier: Poppers-Shop

Schreibe einen Kommentar